HOME Seite drucken MAIL
Aktuell   |    Baugesuche   |    Online Schalter   |    Veranstaltungen   |    Ortspläne   |    GA-Flexi   |    Immobilien   |    Kontakt

Gemeindekanzlei Nebikon
Kirchplatz 1
Postfach 229
6244 Nebikon
Tel. 062 748 24 00
Fax 062 748 24 01
EMail

 

 

 

Aktuell                                                                                                                Aktualisiert am 23.09.2016

 

Eidg. und Kant. Volksabstimmungen - Abstimmungsergebnisse

Am Sonntag, 25. September 2016, fanden eidg. und kant. Volksabstimmungen über folgende Vorlagen statt:

- Volksinitiative „Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)“
- Volksinitiative „AHVplus: für eine starke AHV“
- Bundesgesetz über den Nachrichtendienst (Nachrichtendienstgesetz, NDG)
- Volksinitiative „Für faire Unternehmenssteuern“


Die Abstimmungsergebnisse der Gemeinde Nebikon können hier gesichtet werden.


Vielen Dank für die Stimmabgabe!

Gemeinderat

Ende August ist die Legislaturperiode 2012 – 2016 zu Ende gegangen. Nach 12-jähriger Amtszeit schied der
Gemeindepräsident Kurt Kumschick aus seinem Amt aus. Schulverwalterin und Vize-Präsidentin Sara Schuppan-Wüest
ist nach 8-jähriger Amtszeit aus ihrem Amt zurückgetreten. Die offizielle Verabschiedung wird anlässlich der
Gemeindeversammlung vom 23. November 2016 stattfinden.

Als Nachfolger haben Reto Steinmann für Kurt Kumschick und Gerold Meyer für Sara Schuppan ihre Ämter
per 1. September angetreten.

Der Gemeinderat setzt sich für die Amtsperiode 2016 – 2020 wie folgt zusammen:

Gemeindepräsident: Reto Steinmann (neu)                                                                              
Vizepräsidentin und Sozialvorsteherin: Luzia Kneubühler-Bättig
Gemeindeammann: Erich Leuenberger
Friedhofverwalterin: Claudia Arn-Bürge
Schulverwalter: Gerold Meyer (neu)

Wahl der Mitglieder für die Ortsplanungs-Kommission

Aufgrund der bevorstehenden Ortsplanungsrevision beschloss der Gemeinderat eine 7-köpfige Kommission einzusetzen.
Drei Vertreter aus dem Gemeinderat und vier Personen aus der Bevölkerung sollten die verschiedenen Interessegruppen
wie politische Parteien, Industrie und Gewerbe, Bauwirtschaft und Landwirtschaft vertreten. Das Interesse in dieser
Kommission mitzuarbeiten war sehr gross. Deshalb wurde die Kommission auf insgesamt 11 Personen vergrössert.

Die Kommission setzt sich wie folgt zusammen:

Erich Leuenberger Gemeindeammann Präsident Kommission
Reto Steinmann Gemeindepräsident  Mitglied Kommission
Luzia Kneubühler Sozialvorsteherin Mitglied Kommission
Barbara Bättig Vertreterin Bevölkerung
Hugo Kälin Vertreter Bevölkerung
Daniel Ponzini Vertreter Bevölkerung
Daniel von Euw Vertreter Bevölkerung
Fritz Grob  Vertreter Gewerbe/Arbeitgeber
Roger Müller  Vertreter Gewerbe/Bauwesen
Martin Fischer Vertreter Bauwesen/Jugend
Flavio Staffelbach Vertreter Bauwesen/Jugend

Die Ortsplanungskommission wird durch Ortsplaner Reto Derungs, Burkhalter Derungs AG, Emmenbrücke, begleitet.
Die erste Sitzung hat bereits am 19. September 2016 stattgefunden.

Prämienverbilligung 2017

Bitte nicht verpassen! Die Prämienverbilligungsgesuche für das Jahr 2017 müssen bis spätestens am 31. Oktober 2016
bei der Ausgleichskasse Luzern, Postfach, 6000 Luzern 15 eingereicht werden.

Zählerablesung in der Region Sempachersee/Surental/Hinterland

Ab Samstag, 1. Oktober 2016, sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der CKW wieder unterwegs, um bei den
Kundinnen und Kunden die Stromzähler abzulesen. Die Zählerablesungen dauern voraussichtlich bis Freitag,
13. Oktober 2016 und erfolgen jeweils ohne vorherige Anmeldung.

Die entsprechende Meldung der CKW kann hier gesichtet werden.

Kinder- und Jugendleitbild Nebikon 2021

Das Kinder- und Jugendleitbild wurde im Schuljahr 2015/16 durch die Beratungsfirma „Büro-West“ Luzern erstellt.

Die Steuerung und die Mithilfe bei der Erarbeitung erfolgten durch die Arbeitsgruppe „Jugendarbeit“.
Die folgenden Mitglieder sind in dieser Gruppe vertreten:

Pius Blümli Leitung Projekt Sozialraumorientierte Schule
Sara Schuppan Gemeinderätin, Jugendbeauftragte
Reto Häfliger Schulsozialarbeiter
Ursula Grob Leiterin Dorfgemeinschaft – Vertretung der Vereine
Angela Berger-Bammert Vertretung Elternrat Oberstufe
Markus Müller Gemeindeleiter Pfarrei Nebikon

In die Bearbeitung des Leitbildes wurde auch die Bevölkerung mittels Befragungen und Workshops aktiv miteinbezogen.
Das Kinder- und Jugendleitbild wurde am 25.05.16 durch den Gemeinderat Nebikon genehmigt.
Das Leitbild wurde der Bevölkerung an der Bundesfeier vom 1. August 2016 vorgestellt.
Die schrittweise Umsetzung erfolgt ab Schuljahr 2016/17 über die Organisation der sozialraumorientierten Schule.

 Kinder- und Jugendleitbild Nebikon 2021

Bäume, Sträucher und Hecken zurückschneiden!

Heraushängende Äste von Bäumen und Sträuchern stören und sind gefährlich. Sie behindern die Sicht und zwingen
Fussgänger, Zweiradfahrer und Automobilisten auszuweichen. Die Strassenreinigungsmaschine und der Kehrichtabfuhr-
wagen können bei gewissen Gärten nicht richtig vorbeifahren ohne Äste abzureissen. Grundeigentümer sind gemäss
§86 Strassengesetz verpflichtet, Pflanzen auf privaten Grundstücken zurückzuschneiden, dass das sogenannte
Lichtraumprofil auf öffentlichem Grund nicht tangiert wird.

Alle Liegenschaftsbesitzer und Anlagewarte werden deshalb gebeten, folgende Punkte zu beachten:

- Sträucher und Hecken sind so zurückzuschneiden, dass sie nicht auf die Strassen und Trottoirs hinausragen.

- Baumäste sind in der Höhe so zurückzustutzen, dass auch am Strassenrand eine Durchfahrtshöhe von
  4 Meter gewährleistet ist.

- Bei Kreuzungen sind Sträucher und Hecken so zu schneiden oder auch zu entfernen, dass eine vernünftige
  Übersicht besteht. Ein optimales Sichtwinkeldreieck ist 2,5 Meter x 50 Meter. Mit etwas gutem Willen sieht jeder
  Liegenschaftsbesitzer selber, 
ob die Ein- und Ausfahrt bei einer Kreuzung übersichtlich ist oder nicht.

Herzlichen Dank an alle, die ihre Sträucher und Hecken zurückschneiden und dadurch mithelfen,
die Verkehrssituation im Dorf zu verbessern.


Heizungs-Check zur Optimierung des Energieverbrauchs

Die Pilotphase im vergangenen Winter war erfolgreich: Deshalb können Hauseigentümerinnen und -eigentümer im
Kanton Luzern auch in der Heizperiode 2016/17 von einem Heizungs-Check profitieren.

Im Rahmen des Heizungs-Checks, einer rund einstündigen Beratung, erfahren Eigentümerinnen und Eigentümer von
Wohngebäuden direkt in ihrem Heizungskeller oder Technikraum, wie der Energieverbrauch mit einfachen Massnahmen an
der Heizungssteuerung, der Wärmeverteilung und der Wärmeabgabe optimiert werden kann. Falls die Heizung in
absehbarer Zeit ersetzt werden muss und älter als 15 Jahre ist, informiert der akkreditierte Installateur darüber, welche
Heizungssysteme sich eignen, um die Liegenschaft künftig effizient zu beheizen und welche Einsparungen an Heizkosten
und Treibhausgasemissionen damit erreicht werden können.

Der Heizungs-Check ist ein Angebot des Kantons Luzern in Zusammenarbeit mit Suissetec Zentralschweiz. Luzerner
Kunden zahlen pro Liegenschaft lediglich 100 statt 300 Franken, die Differenz übernimmt der Kanton Luzern im Rahmen
seiner Energieberatung.

Weitere Informationen:
www.uwe.lu.ch > Themen > Energie > Heizungs-Check



Bauwesen

Es ist folgende Baubewilligung unter Bedingungen und Auflagen erteilt worden:

- an die dreiplus Montagen GmbH, Grindelstrasse 19, Bassersdorf für die Denner Reklame auf der Parzelle Nr. 595,
  Geb.-Nr. 441, GB Nebikon, Egolzwilerstrasse 5a

Abfallsammlungen

Grünabfuhr inkl. Küchenabfälle und Speiseresten
Freitag, 7. Oktober 2016
Freitag, 21. Oktober 2016

Häckseldienst
Dienstag, 18. Oktober 2016

Papiersammlung
Freitag, 28. Oktober 2016

Kartonabgabe
Freitag, 28. Oktober 2016 von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
bei der zentralen Sammelstelle hinter dem Radsport Limacher

Kehrichtabfuhr in der Gemeinden Nebikon

Ab Januar 2016 findet neu die ordentliche, wöchentliche Kehrichtabfuhr am Dienstag jeweils ab 07.00 Uhr und
nicht mehr erst ab 13.00 Uhr statt.

Die Sammeltouren wurden mit der Inbetriebnahme der Kehrichtverbrennungsanlage in Perlen im ganzen Kantonsgebiet
geändert und angepasst.

Zinssätze 2016

Gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 25. September 2015 beträgt der Jahreszinssatz für Vorauszahlungen
und für zu viel bezahlte Steuern (positiver Ausgleichszins) im Jahr 2016 0,3 Prozent.

Der Jahreszinssatz für zu niedrige oder verspätete Zahlungen aller Steuern, Gebühren und Bussen, für
Nachzahlungen nach § 174 Absatz 1 StG sowie für im Rechtsmittelverfahren zu Unrecht herabgesetzte provisorische
Steuern der Jahre 2000 und frühere (negativer Ausgleichszins) beträgt im Jahr 2016 0,3 Prozent. Der Verzugszinssatz
beträgt im Jahr 2016 5,0 Prozent.

Besten Dank für die Kenntnisnahme und die weiteren Vorauszahlungen.


Online-Banking / Yellownet – Bitte richtige Referenz-Nr. eingeben!

Immer wieder muss festgestellt werden, dass Zahlungen, welche im Online-Bankingverfahren und im Yellownet ausgelöst
werden, falsche Referenz-Nr. aufweisen. Für jede einzelne, dem Steueramt nicht bekannte Zahlung, muss bei der Post
ein Nachforschungsbegehren gestellt werden, was sehr zeitaufwändig und kostspielig ist. Die Kosten dafür belaufen sich
gemäss Tarifverordnung der Post auf pauschal Fr. 30.00 pro Fall. Diese Gebühren werden entsprechend
weiterverrechnet! 

Alle steuerpflichtigen Personen, welche die Dienste des Online-Bankings oder Yellownets nützen, werden gebeten, vor dem
Auslösen der Zahlung jeweils die eingegebene Referenz-Nr. zu kontrollieren.

Besten Dank für die Mithilfe!