HOME Seite drucken MAIL
Aktuell   |    Baugesuche   |    Online Schalter   |    Veranstaltungen   |    Ortspläne   |    GA-Flexi   |    Immobilien   |    Kontakt

Gemeindekanzlei Nebikon
Kirchplatz 1
Postfach 229
6244 Nebikon
Tel. 062 748 24 00
Fax 062 748 24 01
EMail

 

 

 

Aktuell                                                                                                                Aktualisiert am 22.01.2015

SBB-Tageskarten – Neuer Verkaufspreis

Die SBB-Tageskarten kosten neu ab 1. Januar 2015 Fr. 40.00.

Reservationen können wie bisher per Telefon, am Schalter der Gemeindeverwaltung oder via Internet
erfolgen. Zu beachten ist, dass reservierte Tageskarten bezahlt werden müssen.

Meldungen des Steueramtes Nebikon

VERSAND
Mitte Februar 2015 erfolgt der zentrale Steuererklärungsversand, welche durch ein externes Druckzentrum
ausgelöst wird. Das Steueramt Nebikon kann diese Verarbeitungen nicht direkt beeinflussen. Sollten nicht
korrekte Unterlagen verschickt werden, bitten wir Sie, sich mit dem Steueramt in Verbindung zu setzen.

EINREICHUNG
Wir bitten Sie, die Steuererklärung innert 30 Tagen nach Erhalt einzureichen, spätestens aber bis 31. März 2015.
Ihre Steuererklärung wird im Scanningverfahren elektronisch durch das Scan Center Zürich erfasst. Die
entsprechenden Rücksendecouverts werden mit den Steuererklärungen verschickt.

AUSFÜLLEN DER STEUERERKLÄRUNG
Steuererklärungen werden auf dem Steueramt ab dem 23. Februar 2015, jeweils am Montag, Mittwoch und
Donnerstag den ganzen Tag ausgefüllt. Wir bitten um telefonische Voranmeldung bei Fabienne Müller
(Tel. Nr. 062 748 24 00).

Das Steueramt wird auf Fragen bezüglich Neueinschätzung kostenlos Auskunft erteilen.
Für das Ausfüllen der Steuererklärung im Auftrage des Steuerpflichtigen werden folgende Gebühren verlangt:

 
Fr. 40.– pro Einschätzung für Lehrlinge und AHV-Rentner
mit max. 2 Bankkonten und ohne weitere Einkünfte
.
Fr. 80.– pro Einschätzung mit durchschnittlichem
Arbeitsaufwand
.
Fr. 120.–/Std. pro Einschätzung mit überdurchschnittlichem
Arbeitsaufwand

Feuerwehr Altishofen-Nebikon

Das Jahr 2014 stand zum 1. Mal unter der Leitung des neuen Kommandanten Marco Seeholzer.
Er hat die Feuerprobe sehr gut bestanden und die Feuerwehr professionell und auch einer Prise
Humor geführt. Er orientiert im ausführlichen Bericht 2014, dass im vergangenen Jahr insgesamt
15 (24) Alarmierungen durch die Alarmstelle Luzern ausgelöst wurden.

Die Einsätze sind wie folgt zu unterscheiden: Anzahl Einsätze (Zahlen in Klammern pro 2013)
.
Automatische Brandalarme  9 Einsätze (14)
Gebäudebrände und Rauchentwicklungen  4 Einsätze (6)
Wassereinbruch in Gebäude 1 Einsatz (0)
Verkehrsunfall  0 Einsatz (4)
Ölunfall 0 Einsatz (0)
Unwetter 1 Einsatz (1)


Am 17. Oktober 2014 wurde die Atemschutzabteilung der FW Altishofen-Nebikon von drei
kantonalen  FW-Instruktoren besucht und auf die Einsatzbereitschaft im praktischen und im
theoretischen Teil überprüft und bewertet. Der umfassende Schluss-Bericht zeigt auf, dass der
Ausbildungsstand in den verschieden Teil-Bereichen als gut bezeichnet werden darf. Der
Gemeinderat nimmt erfreut von diesem guten Ausbildungsstand Kenntnis.

Der Gemeinderat dankt allen Feuerwehr-Eingeteilten und ganz speziell den Kaderleuten für ihre
wertvolle Arbeit.

Feuerwehr Altishofen-Nebikon

Der Gemeinderat Nebikon hat auf Antrag der Feuerwehrkommission
per 1. Januar 2015 folgende Personen befördert:

- Lt Pius Schwegler, Egolzwilerstrasse 5, Nebikon, zum Oberleutnant
- Lt Markus Knöpfli, Gschwäbring 11, Nebikon, zum Oberleutnant
- Lt Lukas Bättig, Kirchstrasse 1, Nebikon, zum Oberleutnant und Wahl in die 
  Feuerwehrkommission
- Kpl Stephan Illi, Allmend 2, Nebikon, zum Feuerwehradministrator
- Sdt Adrian Felber, Möösli, Nebikon, zum Korporal
- Sdt Tobias Steinger, Kapellenstrasse 3, Nebikon, zum Korporal

Der Gemeinderat gratuliert den Beförderten herzlich und wünscht viel Glück und Erfolg
bei der Ausübung ihrer Tätigkeit.

Gemeindeversammlungen im Jahr 2015

Die Daten für die Gemeindeversammlungen sind wie folgt festgelegt worden:

Donnerstag, 21. Mai 2015
Montag, 23. November 2015

Abfallsammlungen

Grünabfuhr inkl. Küchenabfälle und Speiseresten
Freitag, 13. Februar 2015

Papier- und Kartonsammlung
Freitag, 27. Februar 2015



Reduzierter Winterdienst

Aus ökologischen, aber auch aus finanziellen Gründen werden wie im letzten Winter nicht alle Strassen und
Trottoirs schwarz geräumt. Auftausalz soll nur noch bei stark abfallenden Strassenstücken, exponierten Stellen
und bei grosser Glatteisgefahr eingesetzt werden.

Alle Verkehrsteilnehmer (Automobilisten, Radfahrer und Fussgänger) werden gebeten, sich den veränderten
Verhältnissen anzupassen. Die Kantonsstrassen (Vorstatt und Egolzwilerstrasse) sind von dieser Massnahme
nicht betroffen und werden nach wie vor durch den Kanton geräumt und gesalzen.

Wohnraum für Asylsuchende

Die Situation im Asylwesen im Kanton Luzern hat sich in den vergangenen Monaten sehr rasch verschärft.
Die Asylzentren sind voll belegt und die Zahl der durch den Bund neuzugewiesenen Asylsuchenden stieg
massiv an. Der Kanton Luzern muss seit Juni 2014 monatlich 60 bis 80 neue Unterkunftsplätze schaffen.

Der Kanton Luzern kann nicht genügend Asylplätze zur Verfügung stellen und verpflichtet die Gemeinden
deshalb zur Mitwirkung. Die Asylsuchenden werden gemäss Einwohnerzahl auf die Gemeinden verteilt.
Nach diesem Verteilschlüssel müssten in Nebikon 10 Personen untergebracht werden. Die Finanzierung
der Kosten bleibt Aufgabe des Kantons. Für die Betreuung und Sozialhilfe ist weiterhin die Caritas zuständig.

Die Gemeinde Nebikon selber kann leider keinen geeigneten Wohnraum zur Verfügung stellen. Auch die
Suche und die Anfragen bei privaten Liegenschaftsbesitzern brachten bis jetzt keinen Erfolg. Eine beim
Kanton gemeldete Familienwohnung konnte nicht belegt werden, da aktuell ausschliesslich Wohnraum
für Einzelpersonen (Wohngemeinschaften) gefragt ist.

Der Kanton konnte bis Mitte November von 400 nötigen nur deren 150 Plätze in den Gemeinden belegen.
Er hat deshalb die Meldefirst möglicher Asylplätze bis 31. Dezember 2014 verlängert. Der Gemeinderat
Nebikon ist sehr bemüht, im Sinne der Solidarität mitzuwirken und bittet deshalb auch die Bevölkerung um
Unterstützung.

Allfälligen Wohnraum können dem Sozialamt Nebikon gemeldet werden, Tel. 062 748 24 05
oder sozialamt@nebikon.ch.

STATISTIK 2014

GEMEINDERATSGESCHÄFTE
Im vergangenen Jahr 2014 haben 2 (2) Gemeindeversammlungen stattgefunden und der
Gemeinderat kam zu 25 (31) Sitzungen zusammen (Zahlen in Klammern pro 2013).


EINWOHNERSTATISTIK
Am 31. Dezember 2014 waren in Nebikon 2'509 (2'481) Einwohnerinnen und Einwohner gemeldet
(1'239 Frauen und 1'270 Männer). Davon sind 1'491 (1'490) stimmberechtigt.


GEBURTEN
Es wurden 33 (31) Kinder geboren


EHEN

Es wurden 17 (15) Ehen geschlossen


TODESFÄLLE

Müller Alois 16. Januar
Jöri Anton 4. Februar
Halter-Aerne Barbara 11. Februar
Steinmann-Lingg Maria 9. März
Jaggi-Minnig Hedwig 20. Mai
Bucher Paul 29.Mai
Pfister-Müller Emilie 3. Juli
Reinert-Kaufmann Maria 10. Juli
Steiner-Lussi Margaritha 10. August
Stadelmann-Küng Martha 30. August
Tanner-Eggen Frieda 23. September
Burkhardt Anton 11. Oktober
Filli Orlando 17. Oktober
Steffen-Hodel Frieda 7. November
Meier Roland 20. November
Bütler-Bachmann Theresia 27. November
Minder-Würsch Regina 5. Dezember
Kaufmann Eduard 8. Dezember


BETREIBUNGSAMT
Betreibungsbeamter Raphael Bucher, Vorstatt 20, Nebikon, hat laut Statistik
folgende Amtshandlungen ausgeführt:

A. Betreibung 2012 2013 2014
- Zahlungsbefehle/Anzahl 440 419 534
- Pfändungen 137 127 159
- Verlustscheine/Anzahl 114 90 112
- Verlustscheine/in Fr. 270'796.36 246'520.62 238'081.54
.
B. Eigentumsvorbehalte
- Anzahl 2 2 3
- Löschung 1 2
- Gültige Eintragungen per 31.12.2014 15 13 14
- Total Kaufsumme Fr. 955'155.40 811'908.10 1'525'804.50

Schulraumerweiterung

Ab Januar 2014 ist der Planungsfortschritt für die Erweiterung der Schulanlage auf der Homepage der Gemeinde Nebikon
(Link) aufgeschaltet. Die Dokumentation wird in unregelmässigen Zeitabständen ergänzt.


Zinssätze 2015

Gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 23. September 2014 beträgt der Jahreszinssatz für Vorauszahlungen
und für zu viel bezahlte Steuern (positiver Ausgleichszins) im Jahr 2015 0,3 Prozent.

Der Jahreszinssatz für zu niedrige oder verspätete Zahlungen aller Steuern, Gebühren und Bussen, für
Nachzahlungen nach § 174 Absatz 1 StG sowie für im Rechtsmittelverfahren zu Unrecht herabgesetzte provisorische
Steuern der Jahre 2000 und frühere (negativer Ausgleichszins) beträgt im Jahr 2015 0,3 Prozent. Der Verzugszinssatz
beträgt im Jahr 2015 5,0 Prozent.

Besten Dank für die Kenntnisnahme und die weiteren Vorauszahlungen.


Online-Banking / Yellownet - Bitte richtige Referenz-Nr. eingeben!

Immer wieder muss festgestellt werden, dass Zahlungen, welche im Online-Bankingverfahren und im Yellownet ausgelöst
werden, falsche Referenz-Nr. aufweisen. Für jede einzelne, dem Steueramt nicht bekannte Zahlung, muss bei der Post
ein Nachforschungsbegehren gestellt werden, was sehr zeitaufwändig und kostspielig ist. Die Kosten dafür belaufen sich
gemäss Tarifverordnung der Post auf Fr. 15.00 je Viertelstunde, mind. aber Fr. 15.00. Diese Gebühren werden entsprechend
weiterverrechnet! 

Alle steuerpflichtigen Personen, welche die Dienste des Online-Bankings oder Yellownets nützen, werden gebeten, vor dem
Auslösen der Zahlung jeweils die eingegebene Referenz-Nr. zu kontrollieren.

Besten Dank für die Mithilfe!