HOME Seite drucken MAIL
Aktuell   |    Baugesuche   |    Online Schalter   |    Veranstaltungen   |    Ortspläne   |    GA-Flexi   |    Immobilien   |    Kontakt

Gemeindekanzlei Nebikon
Kirchplatz 1
Postfach 229
6244 Nebikon
Tel. 062 748 24 00
Fax 062 748 24 01
EMail

 

 

 

Aktuell                                                                                                                Aktualisiert am 27.03.2015

Neuwahlen des Kantons- und Regierungsrates - Wahlresultate

Am Sonntag, 29. März 2015, fanden die Neuwahlen des Kantons- und Regierungsrates statt.

Die Wahlresultate können unter folgendem Link http://wahlen.lu.ch gesichtet werden.

Vielen Dank für die Stimmabgabe!

Leinenpflicht für Hunde in Luzerner Wäldern

Im Kanton Luzern gilt laut dem revidierten Jagdrecht zwischen 1. April und dem 31. Juli für Hunde im Wald und
am Waldrand Leinenpflicht. Damit soll das Wild in der Hauptsetz- und Brutzeit besser geschützt werden.
In der Vergangenheit ist es immer wieder vorgekommen, dass freilaufende Hunde Wildtiere hetzten und töteten.
Mit der Einführung der Leinenpflicht vom 1. April bis am 31. Juli im Wald und am Waldrand sollen die wildlebenden
Tiere in der Hauptsetz- und Brutzeit vor Gefährdungen und Störungen geschützt werden.

In Nebikon sind mehr als 100 Hunde registriert. Eine ganz grosse Mehrheit der Hundehalter hält sich an die Spielregeln
und versäubert die Hunde richtig und deponiert die Kot-Säckli in den 24 Robby-Dog Kästen im ganzen Dorfgebiet.

Schön wäre es, wenn sich alle Hundebesitzer an die Spielregeln halten würden.

Meldungen des Steueramtes Nebikon

VERSAND
Mitte Februar 2015 erfolgt der zentrale Steuererklärungsversand, welche durch ein externes Druckzentrum
ausgelöst wird. Das Steueramt Nebikon kann diese Verarbeitungen nicht direkt beeinflussen. Sollten nicht
korrekte Unterlagen verschickt werden, bitten wir Sie, sich mit dem Steueramt in Verbindung zu setzen.

EINREICHUNG
Wir bitten Sie, die Steuererklärung innert 30 Tagen nach Erhalt einzureichen, spätestens aber bis 31. März 2015.
Ihre Steuererklärung wird im Scanningverfahren elektronisch durch das Scan Center Zürich erfasst. Die
entsprechenden Rücksendecouverts werden mit den Steuererklärungen verschickt.

AUSFÜLLEN DER STEUERERKLÄRUNG
Steuererklärungen werden auf dem Steueramt ab dem 23. Februar 2015, jeweils am Montag, Mittwoch und
Donnerstag den ganzen Tag ausgefüllt. Wir bitten um telefonische Voranmeldung bei Fabienne Müller
(Tel. Nr. 062 748 24 00).

Das Steueramt wird auf Fragen bezüglich Neueinschätzung kostenlos Auskunft erteilen.
Für das Ausfüllen der Steuererklärung im Auftrage des Steuerpflichtigen werden folgende Gebühren verlangt:

 
Fr. 40.– pro Einschätzung für Lehrlinge und AHV-Rentner
mit max. 2 Bankkonten und ohne weitere Einkünfte
.
Fr. 80.– pro Einschätzung mit durchschnittlichem
Arbeitsaufwand
.
Fr. 120.–/Std. pro Einschätzung mit überdurchschnittlichem
Arbeitsaufwand

Abfallsammlungen

Grünabfuhr inkl. Küchenabfälle und Speiseresten
Freitag, 27. März 2015
Freitag, 10. April 2015
Freitag, 24. April 2015

Papier- und Kartonsammlung
Freitag, 1. Mai 2015

Gemeindeversammlungen im Jahr 2015

Die Daten für die Gemeindeversammlungen sind wie folgt festgelegt worden:

Donnerstag, 21. Mai 2015
Montag, 23. November 2015

Wohnraum für Asylsuchende

Die Situation im Asylwesen im Kanton Luzern hat sich in den vergangenen Monaten sehr rasch verschärft.
Die Asylzentren sind voll belegt und die Zahl der durch den Bund neuzugewiesenen Asylsuchenden stieg
massiv an. Der Kanton Luzern muss seit Juni 2014 monatlich 60 bis 80 neue Unterkunftsplätze schaffen.

Der Kanton Luzern kann nicht genügend Asylplätze zur Verfügung stellen und verpflichtet die Gemeinden
deshalb zur Mitwirkung. Die Asylsuchenden werden gemäss Einwohnerzahl auf die Gemeinden verteilt.
Nach diesem Verteilschlüssel müssten in Nebikon 10 Personen untergebracht werden. Die Finanzierung
der Kosten bleibt Aufgabe des Kantons. Für die Betreuung und Sozialhilfe ist weiterhin die Caritas zuständig.

Die Gemeinde Nebikon selber kann leider keinen geeigneten Wohnraum zur Verfügung stellen. Auch die
Suche und die Anfragen bei privaten Liegenschaftsbesitzern brachten bis jetzt keinen Erfolg. Eine beim
Kanton gemeldete Familienwohnung konnte nicht belegt werden, da aktuell ausschliesslich Wohnraum
für Einzelpersonen (Wohngemeinschaften) gefragt ist.

Der Kanton konnte bis Mitte November von 400 nötigen nur deren 150 Plätze in den Gemeinden belegen.
Er hat deshalb die Meldefirst möglicher Asylplätze bis 31. Dezember 2014 verlängert. Der Gemeinderat
Nebikon ist sehr bemüht, im Sinne der Solidarität mitzuwirken und bittet deshalb auch die Bevölkerung um
Unterstützung.

Allfälligen Wohnraum können dem Sozialamt Nebikon gemeldet werden, Tel. 062 748 24 05
oder sozialamt@nebikon.ch.

Schulraumerweiterung

Ab Januar 2014 ist der Planungsfortschritt für die Erweiterung der Schulanlage auf der Homepage der Gemeinde Nebikon
(Link) aufgeschaltet. Die Dokumentation wird in unregelmässigen Zeitabständen ergänzt.


Zinssätze 2015

Gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 23. September 2014 beträgt der Jahreszinssatz für Vorauszahlungen
und für zu viel bezahlte Steuern (positiver Ausgleichszins) im Jahr 2015 0,3 Prozent.

Der Jahreszinssatz für zu niedrige oder verspätete Zahlungen aller Steuern, Gebühren und Bussen, für
Nachzahlungen nach § 174 Absatz 1 StG sowie für im Rechtsmittelverfahren zu Unrecht herabgesetzte provisorische
Steuern der Jahre 2000 und frühere (negativer Ausgleichszins) beträgt im Jahr 2015 0,3 Prozent. Der Verzugszinssatz
beträgt im Jahr 2015 5,0 Prozent.

Besten Dank für die Kenntnisnahme und die weiteren Vorauszahlungen.


Online-Banking / Yellownet - Bitte richtige Referenz-Nr. eingeben!

Immer wieder muss festgestellt werden, dass Zahlungen, welche im Online-Bankingverfahren und im Yellownet ausgelöst
werden, falsche Referenz-Nr. aufweisen. Für jede einzelne, dem Steueramt nicht bekannte Zahlung, muss bei der Post
ein Nachforschungsbegehren gestellt werden, was sehr zeitaufwändig und kostspielig ist. Die Kosten dafür belaufen sich
gemäss Tarifverordnung der Post auf Fr. 15.00 je Viertelstunde, mind. aber Fr. 15.00. Diese Gebühren werden entsprechend
weiterverrechnet! 

Alle steuerpflichtigen Personen, welche die Dienste des Online-Bankings oder Yellownets nützen, werden gebeten, vor dem
Auslösen der Zahlung jeweils die eingegebene Referenz-Nr. zu kontrollieren.

Besten Dank für die Mithilfe!